Wer sich wegen Zahnschmerzen nur mangelhaft und unzureichend ernährt, der führt seinem Körper nicht ausreichend Vitamine und Nährstoffe zu. Auf Grund dieser mangelhaften Ernährung können sich nachteilige Auswirkungen auf den gesamten menschlichen Organismus ergeben, was wiederum als Ursache anderer Krankheiten betrachtet werden kann.

Doch der Zusammenhang zwischen Zahnproblemen und nachteiliger Folgen für den menschlichen Organismus ist nicht immer so offensichtlich und vordergründig erkennbar wie gerade eben dargestellt.

Von Karies befallene Zähne und Parodontose sind hochgradige Bakterienherde. Diese Bakterien können auf verschiedene Art und Wiese in das menschliche Blut gelangen. Entweder durch das Kauen bei der Nahrungsmittelaufnahme oder bei Zahnfleischentzündungen. Gerade bei Zahnfleischentzündungen gelangen Bakterien sehr schnell und sehr zahlreich in das menschliche Blut. Krankheiten verschiedener Arten können in weiterer Folge auftreten

Eine dieser Folgekrankheiten ist die Herzinfektion, eine Entzündung der Herzinnenwand. Es ist eine kaum bekannte, deswegen aber nicht minder gefährliche Krankheit. Die Herzkrankheit kann durch Bakterien verursacht werden, welche im Mund als Folge kranker Zähne ihren Ursprung haben.

Die Bedeutung gesunder Zähne für den menschlichen Organismus muss angesichts dieser Fakten nicht weiter erläutert werden.

Mit gezielter Mundhygiene lässt sich bereits viel erreichen! Täglich zwei- bis dreimal zwei Minuten lang Zähne putzen und die Zahnzwischenräume mit Zahnseide reinigen. In regelmäßigen Abständen die Zahnbürste wechseln und regelmäßig zur Zahnkontrolle gehen. So schützen Sie ihre Zähne und ihren Körper!