Säuglingskoliken Diagnose

Die Diagnose von Säuglingskoliken liegt nahe, wenn Babys aus scheinbar unerklärlichen Gründen weinen. Sie tun das in der Regel in Intervallen, da diese Säuglingskoliken sich meistens krampfartig äußern. Die schmerzbegleiteten Koliken quälen die Säuglinge und man sollte versuchen, Ihnen z. B. mit einer Bauchmassage, etwas Fencheltee oder Wärme auf dem Bauch Linderung zu verschaffen. Auch der Fliegergriff, bei dem der Säugling bauchlängs auf Mamas oder Papas Arm geschaukelt wird, bewährt sich oft gut. Besonders Frauen, die zum ersten Mal Mutter sind, fragen sich, warum ihr Kind weint, wenn es geschlafen hat, gefüttert wurde und eine frische Windel hat. Sie würden ihren Säugling gerne zufrieden und glücklich sehen und wissen sich oft keinen Rat.

Es gibt jedoch in vielen Fällen einen einfachen Grund dafür: Kleine Babys haben noch eine sehr empfindliche Verdauung und reagieren daher sehr empfindlich auf die Umstellung der Nahrung. Oft reicht es schon, wenn die stillende Mutter ein Lebensmittel zu sich genommen hat und dieses über die Muttermilch an ihr Kind weitergibt. Stillende Mütter sollten vorsichtig sein mit dem Verzehr von blähenden, scharfen und stark aromahaltigen Lebensmitteln. Die Muttermilch stellt sich automatisch mehrmals während der gesamten Stillzeit in ihrer Zusammensetzung um, um der körperlichen Entwicklung des Säuglings gerecht zu werden. Auch diese natürlich hervorgerufene Nahrungsumstellung macht sich oft anfangs durch Säuglingskoliken bemerkbar.

Bei Flaschenkindern kann es ebenfalls zur Diagnose von Säuglingskoliken kommen. Viele Kinder, die ihre Milch aus der Flasche bekommen, reagieren mit den quälenden Krämpfen, wenn das Milchpulver gewechselt wird, weil ihre Verdauung etwas Zeit benötigt, sich an die veränderte Nahrung anzupassen. Andere Kinder hingegen vertragen Milch oder das Wasser nicht, mit dem ihre Flaschenmilch angerührt wurde oder schlucken beim Trinken zu viel Luft. Lautes Weinen in meist regelmäßigen und kurzen Abständen ist ein sicheres Zeichen für die Diagnose von Säuglingskoliken.