Leukämie Krankheitsverlauf

Wie die Leukämie verläuft, ist abhängig davon, um welche Form es sich handelt. Bei einer chronischen Leukämie treten die Symptome schleichend auf und es kann lange dauern, bis die Diagnose gestellt wird. Die akute Form der Leukämie hingegen tritt sehr plötzlich zu Tage und die Beschwerden verschlimmern sich innerhalb weniger Tage. Der Vorteil einer akuten Leukämie ist darin zu sehen, dass durch das ausgeprägte Krankheitsgefühl schnell ärztliche Hilfe in Anspruch genommen wird und die Diagnose gestellt werden kann.

Durch die Schwächung des Immunsystems während einer Leukämie haben die Patienten ein hohes Risiko, sich mit einer anderen Krankheit zu infizieren, die möglicherweise Komplikationen mit sich bringen kann. Der Kontakt zu kranken Personen sollte von Leukämiepatienten nach Möglichkeit gänzlich vermieden werden, denn während ein gesunder Organismus in der Lage ist, mit einer Grippe beispielsweise fertig zu werden, könnte eine Infektion für einen Leukämiepatienten Lebensgefahr bedeuten.

Wird die Diagnose Leukämie gestellt, leiten die Ärzte recht schnell die Chemotherapie ein. Durch die Gabe verschiedener Präparate sollen die malignen Zellen abgetötet werden und die Entwicklung gesunder Leukozyten wieder ermöglicht werden. Neben der Behandlung mit Chemotherapien wird oftmals auch eine Knochenmarkspende benötigt. Wird ein passender Spender gefunden, kann der Austausch des erkrankten Knochenmarks mit gesundem Mark vorgenommen werden. Die Suche nach einem Knochenmarkspender kann mitunter recht lange andauern, da verschiedene Komponenten, wie die Blutgruppe, überein stimmen müssen.

Nach der Behandlung des Blutkrebs muss eine langfristige Nachsorge eingehalten werden, um den Wiederauftritt der Krankheit zu vermeiden. Die Nachsorgeuntersuchungen werden ambulant durchgeführt, der Patient bekommt Blut abgenommen und die Anzahl der gesunden Blutkörperchen wird überprüft. Durch diese Maßnahmen haben Ärzte die Möglichkeit, eine Veränderung sofort zu erkennen und direkt eine weitere Behandlung einzuleiten, bevor sich eine wiederkehrende Leukämie ausbreiten kann.