Falsche Handhaltung

Eine falsche Handhaltung tritt immer dann auf, wenn beim Schreiben - zum Beispiel am Computer - die Handgelenke sich zu steil neigen und somit eine zu starke Belastung dieser auftritt. Der Winkel der Handneigung sollte beim maschinellen Schreiben nämlich immer noch eine entspannte Handhaltung ermöglichen. Ansonsten kann es sehr leicht zu Entzündungen der Sehnen oder zu schmerzenden Handgelenken kommen. Dies tritt dann besonders am Handgelenk auf, da durch die falsche Handhaltung die Sehnen hier sehr stark belastet werden. Doch auch eine zu monotone Bewegung der Finger gehört zur Körperhaltung: Falsche Handhaltung. Dies geschieht vor allem durch eine über mehrere Stunden andauernde Benutzung der Computer-Maus ohne Entspannungspausen.

Eine andere falsche Handhaltung mit schwerwiegenderen Folgen kann auch aus einer lange andaurnden Fehlhaltung des Arm-und Schultergelenks resultuieren. Werden Arm- Schulter-und Nackenbereich durch langandauernde, monotone Bewegungsabläufe ohne Pausen- wie zum Beispiel bei Computertastenklicks -über Gebühr belastet, kommt es in einem schleichenden Verlauf zu einer Reihe sich wiederholenden, kleinsten Gewebeverletzungen, die zu einer krankhaften Veränderung des Gewebes und zu Narbenbildung führen können.

Diese Repetitive Strain Injury genannte Krankheit führt auf die Dauer zu irreperablen Schäden auch in den Händen. Hier kommt es durch diese Körperhaltung: Falsche Handhaltung im Handbereich zu Kraftlosigkeit, Schmerzen, Kribbeln und einem Taubheitsgefühl. Regelmäßige Pausen am Arbeitsplatz nebst Gymnastik zur Handlockerung sind eine gute Vorbeugung gegen diese Krankheit. Werden die Beschwerden rechtzeitig erkannt, helfen physiotherapeutische Maßnahmen wie traditionelle Nacken-Schulter- Rückenmassagen plus einer Ganzkörper-Fangopackung gegen die Beschwerden, auch Akupunktur erweist sich in manchen Fällen als hilfreich. Doch auch gekrümmtes Sitzen ohne vernünftige Schreibtischunterlage kann beim Schreiben mit der Hand zu einer falschen Handhaltung führen, besonders, wenn die Handhaltung beim Schreiben sehr verkrampft ist, was auch durch eine falsche Sitzhaltung auf einem ungeeigneten Stuhl entstehen kann.