Kinderlähmung Therapie

Leider gibt es bis heute keine richtigen Therapiemöglichkeiten für Kinderlähmung. Die momentanen Behandlungsmöglichkeiten sind bezogen auf die Symptome der Erkrankten. Zum Beispiel wird bei Atemlähmung eine maschinelle Beatmung durchgeführt. Früher nannte man diese Hilfestellung des Betroffenen eine eiserne Lunge. Durch die symtombezogene Behandlung bei Kinderlähmung kann eine Verbesserung des Gesundheitszustandes, doch keine Heilung erreicht werden.

Die Wissenschaft arbeitet noch fieberhaft an einem Medikament, um diese Krankheit zu heilen, dies ist jedoch noch nicht gelungen. Kinder, die an Kinderlähmung erkrankt sind, sollten sich, auch bei Verdacht, sofort hinlegen und strenge Bettruhe genießen. Sollten dabei Muskellähmungen auftreten, sollte der Erkrankte sofort in eine andere Lage gebracht werden. Die Muskeln sollten dabei immer entspannt liegen. Sehr hilfreich ist auch die Krankengymnastik, auch Physiotherapie genannt. Weiterhin ist die Behandlung mit Immunglobulinen sehr hilfreich, da dadurch das Immunsystem gestärkt wird.

Physikalische Therapiemöglichkeiten

Diese Therapieformen, die Nervenfunktion wieder zu aktivieren. Hierzu gehören Ergotherapien, Bewegungstherapien und manuelle Therapieformen.

Naturheilverfahren

Hierzu zählt beispielsweise die Wärmetherapie. Meist werden hier Packungen aus warmen Fango oder Moor genutzt, um das Leid der Kinderlähmung ein wenig zu lindern. Auch Sauna und warme Vollbäder erfüllen diesen Zweck. Auch die chinesische Methode der Akupunktur hilft einigen Erkrankten, die Schmerzen zu lindern.

Jedoch gibt es auch Therapien, von denen abgeraten wird. Hierbei handelt es sich um Zell- und Organtherapien. Bei dieser Therapieform zur Heilung von Kinderlähmung werden Gewebeteile neugeborener Tiere, oder Tierföten dem Erkrankten injiziert oder muss gar geschluckt werden. Der Erkrankte kann hierbei einen allergischen Schock bekommen, oder sogar daran, durch einen Schock, sterben. Auch ist die Gefahr sehr hoch, das sich der Mensch an einer Krankheit des Tieres ansteckt.

Viel sinnvoller ist hier die Behandlung von wissenschaftlich nicht anerkannten Therapieverfahren, wie zum Beispiel die Anthroposophische Medizin, die Bach-Blütentherapie, die Aromatherapie und die Reflexzonenmassage. Diese Möglichkeiten können von vielen, an Kinderlähmung Erkrankten als sehr hilfreich empfunden werden. In manchen Fällen konnten sogar die Schmerzen gelindert werden.