Keuchhusten Therapie

Die Keuchhusten Therapie ist nicht einfach! Wenn die erkrankte Person sich sicher ist, das es sich um Keuchhusten handelt, sollte der Weg zum Arzt führen. Auch bei Zweifeln und Ungewissheit sollte die betroffene Person zum Arzt gehen.

Die Beschwerden können nur schwer gelindert werden

Bei der Keuchhusten Therapie ist es für den Betroffenen auch wichtig, eine Linderung der Beschwerden zu erhalten. In schweren Fällen wird Salbutamol oder Kortikosteroide verwendet. Um den Hustenreiz etwas zu beruhigen werden Medikamente mit den Wirkstoffen Neuroleptika und Sedativa verwendet. Die Vergabe dieser Medikamente ist unter Ärzten jedoch sehr umstritten. Bei Säuglingen muss der Schleim während der Krankheit abgesaugt werden, da die Säuglinge nicht in der Lage sind den Schleim abzuhusten. Normale Hustenmedikamenten bringen bei der Keuchhusten Therapie gar nichts. Eine Linderung der Beschwerden ist nicht möglich.

Antibiotika verspricht eine schnelle Keuchhusten Therapie:

Die Keuchhusten Therapie wird oftmals mit Antibiotika begonnen. Die Medikamente verkürzen den Krankheitsverlauf und töten die Bakterien ab. Die hohe Ansteckungsgefahr bei dem Keuchhusten wird durch die Anwendung von Antibiotika auch beendet. Die Symptome bleiben jedoch gleich stark, da die Schleimhäute schon seht stark gereizt sind. Besonders bei einer Keuchhusten Epidemie wird Antibiotika eingesetzt, da die Ansteckung verhindert wird. Das Antibiotika unterbricht die Reaktionsketten der Krankheit. Das Antibiotika sollte innerhalb der ersten ein bis zwei Wochen genommen werden, um eine Verschlimmerung der Krankheit zu vermeiden. Je früher der Patient das Antibiotikum nimmt, umso besser sind die Heilungschancen.

Zuhause kann der Patient die Keuchhusten Therapie unterstützen! Ein paar Maßnahmen können zur Linderung der Beschwerden dienen und den Krankheitsverlauf verkürzen. Bei einer Erkrankung sollte der Betroffene immer sehr viel Flüssigkeit zu sich nehmen. Der Schleim in der Lunge wird flüssiger und kann besser abgehustet werden. Außerdem sollte die Raumluft des Schlafzimmers kühl und feucht sein. Die Hustenanfälle kommen sehr häufig nachts und durch das Aufhängen einiger nasser Handtücher kann die Raumluft befeuchtet werden. Kleine Nahrungshappen sollten über den ganzen Tag verteilt aufgenommen werden, da der Körper während der Keuchhusten Therapie Energie braucht.