Grippe Symptome

Als Grippe oder Influenza wird eine akute Infektion der oberen Atemwege bezeichnet, welche eine hohe Ansteckungsgefahr besitzt und besonders in den Wintermonaten gehäuft auftritt. Grippeähnliche Symptome werden von verschiedenen Infektionskrankheiten ausgelöst. Die Symptome der "echten Grippe" werden durch die beiden Grippeviren A und B übertragen. Wobei besonders Virus A als ausgesprochen aggressiv gilt und nur wenige Menschen eine Immunität dagegen aufweisen.

Die ersten Grippe Symptome können bereits ein bis zwei Tage nach der Infektion auftreten. Oftmals wird die schlagartig auftretende Grippe Symptomatik unterschätzt und für eine harmlose Erkältung gehalten. Zunächst verspürt der Betroffene einen leichten Schüttelfrost. Die Grippe Symptome bestehen aus einer ganzen Beschwerdekette und verschlimmern sich rapide. Neben Frösteln und Schwitzen tritt hohes Fieber auf, welches als Abwehrreaktion des Körpers zu verstehen ist und bis auf 41 Grad ansteigen kann. Ein Krankheitsgefühl am ganzen Körper breitet sich aus, begleitet von Mattigkeit und Erschöpfung. Der Betroffene niest und hat eine laufende oder verstopfte Nase. Zu den Grippe Symptomen zählen auch Halsschmerzen und ein meist trockener Husten. Besonders im Rücken können Muskelschmerzen auftreten. Weiterhin kann es zu Augenbrennen und Licht- oder Gehörempfindlichkeit kommen.

Da jede Person individuell auf den Kontakt mit den Influenza Vieren reagiert, müssen nicht alle Grippe Symptome auftreten. Schon bei den ersten Anzeichen einer Grippe sollte ein Arzt aufgesucht werden, da nur in den ersten 48 Stunden nach Ausbruch der Infektion eine wirkungsvolle Behandlung gewährleistet werden kann.

Bleibt eine Influenza ohne weitere Komplikationen, sind die Grippe Symptome in ein bis zwei Wochen abgeklungen. Als Folge können ein allgemeiner Erschöpfungszustand sowie Depressionen zurück bleiben, welche den Körper weiter schwächen und anfällig für Infektionen machen. Auch der Husten kann noch über längere Zeit andauern. Mögliche Komplikationen einer Grippe können bakterielle Infektionen der Atemwege oder der Lungen sein, welche sich in akuter Bronchitis und Lungenentzündung äußern. Lebensbedrohliche Ausmaße können die Grippe Symptome bei Kleinkindern, älteren Menschen oder chronisch Kranken nehmen. Hier können Herz- und Kreislaufschwäche, Herzmuskelentzündungen oder Infektionen zum Tode führen.