Diphterie Symptome

Die Krankheit kann in jedem Alter auftreten und ist auch bei Kindern zu befürchten. Dies ist eine Tröpfcheninfektion, das bedeutet sie wird durch die Luft übertragen, in seltenen Fällen kommt es zu einer Infektion durch Berührungen oder durch Gegenstände, also durch die Schmierinfektion. Ein bis sieben Tage nach der Infektion treten die ersten Symptome auf. Die Erkrankung beginnt meistens mit Hals- und Schluckschmerzen, leicht erhöhtem Fieber, welches aber auch stark ansteigen kann, und Angeschlagenheit.

Auf den Mandeln bilden sich weiß-gelbliche Beläge, Bauch- und Gliederschmerzen, Erbrechen, Fieber, faulig-süßlicher Mundgeruch. Sollte der Kehlkopf befallen sein Husten, Heiserkeit und Atemnot hinzu, welche durch die Schleimhautschwellung entsteht. Druch diese Schwellung entsteht dann auch Lebensgefahr. Bei Säuglingen und Kleinkindern ist dazu noch die Nase befallen und es kann zu eitrig-blutigem Schnupfen kommen. In wenigen Fällen werden sogar die inneren Organe befallen z.B Herz, Nieren, Leber und Nervensystem. Es kann zu Herzrhymusstörungen, Nierenversagen, Leberentzüngen und Schlucklähmung kommen, wodurch auch eine Lebensgefahr entsteht.

Man unterscheidet die Krankheit nach Ort des Auftretens und Verlauf der Krankheit. Es gibt zudem fünf verschiedene Arten der Diphterie, es gibt die Nasendiphtherie, die Rachendiphtherie, die Kehlkopfdiphtherie, die Progrediente Diphtherie und die Toxische Diphtherie. Ansteckungsgefahr besteht vom Ausbruch der Krankheit an solange, wie der Erreger nachzuweisen ist. Bei dieser Krankheit besteht Meldepflicht nach dem Infektionsschutzgesetz.

Nicht immer sind Erkrankte immun gegen die Krankheit. Die Immunität kann nur durch einen Test nachgewiesen werden.Die Immunität besteht in der Regel 10 Jahre. Bei 20% der Betroffenen ist die Krankeit tötlich und deshalb muss mit der Therapie sofort begonnen werden. Der Arzt stellt die Diagnose anhand der typischen Symptome und anhand von Abstrichen, welche von den Belägen genommen werden, hierbei wird der Abstrich auf die Symptome untersucht.