Diabetes Mellitus Krankheitsverlauf

Der Krankheitsverlauf bei Diabetes Mellitus ist sehr Abhängig vom Betroffenen und erfordert eigenverantwortliches Handeln. Der Krankheitsverlauf der Diabetes Mellitus ist von typischen Symptomen geprägt. Durch das fehlen des Blutzuckers in den Körperzellen, wird der Betroffene kraftlos und müde. Diese Symptome können immer stärker werden, bis hin zu Verwirrung und sogar Bewusstlosigkeit. Ein übermäßiger Durst und vermehrtes Urinieren sind deutliche Anzeichen dafür, das zu wenig Zucker in den Körperzellen vorhanden ist. Das sind die direkten, spürbaren Symptome. Des Weiteren kommt es durch die Zirkulation der Glukose im Blutkreislauf zu enormen Schäden, im gesamten Körper.

Diese Erscheinungen treten allerdings erst nach 15 bis 25 Jahren nicht behandelter Diabetes auf. Die Auswirkungen dieser Schäden sind vielfältig und nicht leicht zu erkennen. Im Krankheitsverlauf der Diabetes Mellitus können nicht heilende Wunden oder eine Verminderung der Sehfähigkeit, deutliche Warnsignale sein. Die Blutzirkulation, in Teilen des Körpers, wird gestört. Es kann zu Nierenversagen und Gefäßverkalkung kommen. Im Krankheitsverlauf der Diabetes Mellitus kann es, bei unzureichender Behandlung, zu dem diabetischen Fußsyndrom kommen. Das entstehen von Wunden am Fuß wird nicht mehr gespürt, da die unzureichende Durchblutung zu Taubheit führt. Die Wunden heilen nur sehr schlecht ab und im schlimmsten Fall muss der Fuß amputiert werden. Ein unbehandelter Diabetes führt letztlich zum Organversagen und endet tödlich.

Diabetes Mellitus - Die Prognose

Die Prognose ist stark davon abhängig, wie gut es gelingt den Blutzuckerwert des Betroffenen permanent, im normalen Grenzbereich zu halten. Eine frühzeitige Therapie, lässt auch eine gute Prognose zu. Bei einer schlechten oder ungenügenden Therapie, führt die Diabetes Mellitus, im Krankheitsverlauf, zu einer verminderten Lebensqualität. Ein vierfach höheres Risiko, einen Schlaganfall oder einen Herzinfarkt zu erleiden, wird verursacht. Bei einem langjährigen Diabetes, können die Gefahr einer Erblindung und ernsthafte Schäden an den Nieren entstehen. Bei dem sogenannten Wohlstandsdiabetes vom Typ2, unter der 90 Prozent der Betroffenen leiden, ist eine erhebliche Verbesserung der Prognose und des Krankheitsverlaufes der Diabetes Mellitus, durch eine Reduzierung des Übergewichts und eine Umstellung der Ernähung, zu erreichen.