Bronchitis Therapie

Die Behandlung der Bronchitis richtet sich nach dem Schweregrad der Erkrankung. Hierbei unterscheidet man zwischen akuter und chronischer Bronchitis. Bei der akuten Bronchitis Therapie verschaffen schleimlösende Hustenmittel eine Linderung. Dazu sollte viel Wasser oder Tee getrunken werden, am besten 3-4 Liter täglich. Je nach Art der Bronchitis werden aus ärztlicher Sicht Antibiotika, Schleimlöser oder auch Hustenstiller verschrieben. Jedoch wird bei der Bronchitis Therapie Antibiotika meist nur verschrieben, wenn Fieber oder eine bakterielle Infektion vorliegt.

Sollte in der Nacht ein Hustenreiz auftreten, so sind Hustenstiller auf chemischer Basis sehr empfehlenswert. Sie dämpfen den störenden Hustenreiz extrem ein und schenken somit den Betroffenen einen ruhigen Schlaf. Leider gibt es auch Patienten, die an einer chronischen obstruktiven Bronchitis leiden. In diesem Fall wird die Bronchitis Therapie den Erkrankten oftmals ein Leben lang begleiten.

Der beste Schutz vor einer Bronchitis

Es ist sehr wichtig, sich regelmäßig die Grippeschutz-Impfung geben zu lassen, um damit auch die Gefahr einer Bronchitis teilweise zu umgehen. Das bedeutet zwar nicht, dass man vor der Erkrankung ganz ausgeschlossen wird, dennoch wird das Risiko daran zu erkranken, etwas geringer. Die Bronchitis könnte vermieden werden, wenn die Abwehrkräfte des Körpers durch vitaminreiche Kost und viel Bewegung an der frischen Luft gestärkt werden.

Und sollte es doch passieren, dass man eine Bronchitis bekommt, so helfen beispielsweise Schwitzkuren im heißen Bad in Verbindung mit einem heißen Lindenblütentee und Honigmilch. Die einfachsten Hausmittel können nämlich manchmal Wunder bewirken und die chemische Bronchitis Therapie teilweise unterstützen. Auch eine Inhalation mit Kamille oder einfachem Salzwasser bewähren sich in der Bronchitis Therapie wunderbar.

Mittlerweile gibt es über den Fachhandel oder speziell in Apotheken und Internet sehr gute Inhalatoren, die die Atemluft feucht halten, um somit ein besseres Wohlbefinden zu erlangen. Letztendlich sollte dennoch jeder für sich selbst herausfinden, welche Bronchitis Therapie für ihn in Frage kommt. Wichtig ist, dass man sich damit wohl fühlt und eine Besserung sichtbar wird.