Bronchitis Definition

Um die Definition von Bronchitis korrekt zu gestalten, muss man die Bronchitis in zwei Kategorien unterteilen. Die allgemeine Definition von Bronchitis ist, eine Entzündung der Atemwege. Man unterscheidet grundsätzlich, zwischen akuter Bronchitis und chronischer Bronchitis.

Akute Bronchitis Definition

Die akute Bronchitis ist eine Entzündung der unteren Atemwege. Die Schleimhäute der Bronchien sind hierbei entzündet. Die Bronchien sind die größeren Atemwege. Die Entzündung bei einer akuten Bronchitis, kann sich aber auch bis in die Luftröhre und die kleineren Atemwege ausdehnen. Die Luftröhre wird als Tracheobronchitis bezeichnet, die kleineren Atemwege als Bronchiolen. Die Auslöser von der akuten Bronchitis sind im Allgemeinen Viren, sie kann aber auch durch Bakterien und schädliche Umwelteinflüsse, wie Zigarettenrauch, entstehen. Die akute Bronchitis ist nicht mit einer einfachen Erkältung zu verwechseln. Bei der akuten Bronchitis sind vor allem die tieferen Atemwege betroffen. Um die Definition der akuten Bronchitis komplett zu machen, lässt sich noch sagen, das die akute Bronchitis die Häufigste Erkrankung überhaupt ist. Besonders im Herbst und im Frühling häufen sich die Erkrankungen. Die Viren übertragen sich, von Mensch zu Mensch.

Chronische Bronchitis Definition

Die Definition der chronischen Bronchitis ist, eine dauerhafte Entzündung der Atemwege. Wenn man unter ständigem oder häufigem Hustenreiz mit Auswurf leidet, ist von einer chronischen Bronchitis zu sprechen. Die chronische Bronchitis lässt sich von anderen Erkrankungen der Atemwege unterscheiden. Die Definition der chronischen Bronchitis ist eindeutig. Bei Husten mit Auswurf, der mindestens drei Monate in zwei direkt aufeinander folgenden Jahren andauert, ist die Diagnose chronische Bronchitis zu stellen.

Bei Asthma oder einem Lungenemphysem kommt es, anders als bei der chronischen Bronchitis, zu Atemnot durch eine Verengung der Atemwege. Um die Definition der chronischen Bronchitis komplett zu machen, muss man hinzufügen, dass die chronische Bronchitis in verschiedene Schweregrade unterteilt wird. Bei einer chronischen Bronchitis wird der Auswurf zunehmend zähflüssiger. Die sogenannten Flimmerhärchen die den Schleim hinaus befördern nehmen immer mehr an Elastizität und Zahl ab. Dadurch können Bakterien sich besser vermehren (mukopurulente Bronchitis). Die Bronchien können bei einer chronischen Bronchitis verengen. Das führt zu einer Einschränkung der Lungenfunktionen (obstruktive Bronchitis).