Bluterkrankheit Ursachen

Die Ursachen der Bluterkrankheit liegen in den Genen, genauer im X-Chromosom, welches bei der Fortpflanzung durch die Mutter beigesteuert wird. In der Regel sind überwiegend Männer von der Bluterkrankheit betroffen, da sie lediglich über ein X-Chromosom verfügen, Frauen können ein defektes Chromosom durch das zweite, gesunde austauschen.

In sehr seltenen Fällen verfügen Frauen über zwei geschädigte X-Chromosome, sie leiden dann auch unter der Bluterkrankheit. Die Krankheit wird als rezessive Erbkrankheit bezeichnet, da ein mutiertes und ein unmutiertes Gen zur Auslösung der Krankheit führen. Männer geben bei der Fortpflanzung X- oder Y-Chromosome ab. Wird ein Y-Chromosom mit einem mutierten X-Chromosom kombiniert, entsteht mit hoher Wahrscheinlichkeit ein männliches Kind mit Bluterkrankheit. Trägt auch der Mann den Gendefekt in sich und zeugt ein weibliches Kind mit einer Frau, die ebenfalls mutierte X-Chromosomen in sich trägt, kommt es zum seltenen Fall eines weiblichen Bluters.

Zwei Drittel aller Fälle der Bluterkrankung lassen sich durch die genetische Veränderung des X-Chromosoms erklären, allerdings tritt ein Drittel aller Krankheitsfälle spontan auf. Das Gen mutiert spontan und die Bluterkrankheit wird ausgelöst. Diese Mutation ist nicht vorhersehbar und tritt spontan auf. Für die Betroffenen ist eine spontane Mutation und somit der plötzliche Auftritt der Erkrankung meist sehr viel belastender, als wenn die Bluterkrankheit bereits seit Geburt vorhanden ist. Meist wird eine solche Spontanerkrankung zufällig entdeckt, beispielsweise bei einer Verletzung oder einem Zahnarztbesuch, wenn kleinste Wunden nicht mehr aufhören zu bluten.

Die Bluterkrankheit hat keine Ursachen außer dem Gendefekt oder der spontanen Mutation des Gens. Vorbeugende Maßnahmen gibt es nicht, wenn eine Frau die Erbkrankheit in sich trägt und schwanger wird, kann eine Infektion des Ungeborenen nicht verhindert werden. Es gibt allerdings auch Kinder von Müttern, die den Gendefekt in sich tragen, welche nicht an der Bluterkrankheit leiden.