Allergie Symptome

Allergie Symptome bei Kindern

Leider sind heutzutage auch schon viele Babys und Kinder von Allergien betroffen. Die Symptome sind ähnlich, wie die der Erwachsenen. Verträgt das Kind bestimmte Lebensmittel nicht, wird es meist mit einem Hautausschlag reagieren. Diesen sollte man auf jeden Fall einen Kinderarzt zeigen, damit er behandelt werden kann. Heuschnupfen äußert sich auch bei den Kleinen schon mit Niesen, Schnupfen, juckenden und roten Augen, manchmal auch mit Atemproblemen. Dies sollte man ebenfalls nicht auf die leichte Schulter nehmen und einem Arzt zeigen.

Die Behandlung von Allergien bei Kindern:

Der Kinderarzt wird das Kind eingehend untersuchen, umso jünger das Kind ist, umso schwieriger ist meist auch die Diagnostik. Die meisten Ärzte möchten das Kind nicht mit einem Allergietest quälen, daher versuchen sie die Allergie erst einmal sanft zu heilen. Bei einem Hautausschlag sind die Eltern gefragt, sie müssen genau darauf achten, was das Kind zu sich nimmt und worauf es dann reagiert. Dieses Lebensmittel muss man dann von dem Kind fernhalten. Sind Allergien sehr schlimm, wird man das Kind oder auch Baby, in eine Klinik einweisen, wo dann auch die Allergietestungen vorgenommen werden. Dies passiert am häufigsten bei der Hautkrankheit Neurodermitis, die mit Lebensmittelunverträglichkeiten in Verbindung gebracht wird.

Medikamente für Allergien:

Medikamente werden gerade bei Säuglingen und Kleinkindern ungerne eingesetzt, sie bekommen nur Arzneien, wenn die Allergien sich sehr stark äußern und der Gesundheit schaden könnten. Für Heuschnupfen gibt es Nasensprays für die Kleinen und bei Hautkrankheiten verordnet der Arzt Salben. Bei angehenden Asthma müssen die Kleinen natürlich behandelt werden und bekommen schon stärkere Medikamente, da sie sonst an ihrer Erkrankung sterben könnten. Damit der Kinderarzt die passende Arznei verschreiben kann, müssen allerdings etliche Allergietestungen durchgeführt werden.