ADHS Definition

Das Aufmerksamheitsdefizit-Hyperaktivitätssyndrom wurde früher von Medizinern als frühkindliche Hirnschädigung oder Hyperkinetisches Syndrom bezeichnet. Von ADHS sind nicht nur ausschließlich Kinder betroffen, oftmals wird die Erkrankung bis ins Erwachsenenalter mitgenommen, das verträumte Mädchen, die depressive Jugendliche oder der ewig verwirrte Workaholic, alle diese Menschen könnten der Symptomatik nach, unter ADHS leiden.

Es gibt drei Arten von ADHS-Patienten, unterschieden wird in aktiv-impulsive- unkonzentriert-zerstreute und kombinierte Typen. Die Behandlung richtet sich nach den geäußerten Symptomen, Ziel einer jeden Therapie ist die Möglichkeit zur Gestaltung eines normalen Lebens zu geben, was ADHS-Patienten aufgrund der mangelnden Konzentration und der Impulsivität sehr schwer fallen kann.

In vielen Ländern wurden bereits ausführliche Studien zum Thema ADHS durchgeführt und bei der Häufigkeit konnte festgestellt werden, dass etwa 10 Prozent der Kinder zwischen acht und 14 Jahren an ADHS leiden, die Dunkelziffer ist allerdings wesentlich höher, da einige Eltern die Symptome mitunter nicht erkennen und das Kind daher nicht bei einem Arzt untersucht und behandelt wird.

Für ADHS wird mittlerweile der Botenstoff Dopamin verantwortlich gemacht, bei erkrankten Kindern funktioniert der Informationsaustausch zwischen einzelner Hirnregionen nicht richtig, was zum Konzentrationsmangel und den anderen Symptomen führt. Statistisch gesehen erkranken mehr männliche Kinder an ADHS als weibliche, bei 10 Prozent liegt die Verteilung bei sieben Prozent Jungs und drei Prozent Mädchen mit ADHS. Auffällig war bei verschiedenen Studien, dass Zwillingspärchen meist gemeinsam unter der Störung leiden, was für eine Verankerung des ADHS-Syndroms in den Genen spricht. Erkrankte Jungs leiden häufig an der aktiv-impulsiven Form von ADHS, während sich bei Mädchen oftmals die ruhige, zerstreut-unkonzentrierte Form findet.

In der Pubertät werden betroffene Kinder oftmals Verhaltensauffällig, es kann zu Prügeleien mit Gleichaltrigen kommen, der Unterricht in der Schule wird häufig massiv gestört und die Leistung in der Schule ist auffallend schlecht.